HD – das alte und ewig neue Thema

Diese Kategorien sind normal (hervorragend, gut,ausreichend), Grenzfall dysplastisch sind (leicht, mittel, schwer)

Hervorragend


Hervorragend (Figur 1): diese Einstufung ist Tieren mit hervorragender Anlage im Vergleich zu anderen desselben Alters innerhalb derselben Rasse vorbehalten.
Der tief sitzende Kopf (Femoral Kopf) passt exakt und schliesst eng mit minimalen Gelenkspalt an das wohlgeformte Dach (Acetabulum) an.Das Dach umschliesst  fast vollstaendig den Kopf. Siehe Figur 1

Gut


Gut: (Figur 2): Ein wenig geringer als hervorragend, aber es ergibt das Bild eines  gut geformten Hueftgelenks. Der Kopf passt gut in das Dach und wird gut sichtbar umhuellt.


Fair


Fair: (Figure3): Bestimmt fuer kleinere Unregelmaessigkeiten im Hueftgelenk. Der Hueftgelenksspalt  ist weiter als bei dem Phaenotyp einer guten Huefte. Dies wird dadurch verursacht, dass der Kopf um weniges aus dem Dach gleitet und damit zu einem  niedrigeren Grad von Uebereinstimmung im Hueftgelenkbau fuehrt. Auch kommt eine geringe einwaerts gerichtete  Abweichung  von der gewichttragenden Oberflaeche des Daches vor (dorsal acetabular), die das Dach leicht  flach erscheinen laesst. Siehe Figur 4                                   Dieses ist fuer andere Rassen wie den Chinese Shar Pei, Chow Chow und Pudel normal.



Grenzfall


Grenzfall: Es gibt keinen klaren Schnitt durch Roentgologen , wann eine Huefte noch normal oder aber bereits dysplastisch ist.  Gewoehnlich sieht man weniger Uebereinstimmung von Kopf und Dach  als in der mit ausreichend befundeten Huefte, aber es sind keinerlei arthritische Veraenderungen da, durch die  die Huefte definitiv mit Dysplasie behaftet diagnostiziert werden  wuerde. Auch kann es zu einer knoechernen Projektion irgendwo in diesem Gebiet der Huefte kommen, wie oben illustriert, die nicht genau  als abnormale Arthrtis, Veraenderung oder als eine normale Variante dieses speziellen Hundes  bezeichnet werden kann.
Um die Aussagekraft einer korrekten Diagnose zu vergroessern, wird empfohlen die Roentgenaufnahmen zu einem spaeteren Zeitpunkt zu wiederholen (normalerweise nach 6 Monaten). Dies erlaubt dem Roentgologen den urspruenglichen Film mit dem heutigen zu vergleichen und fortgeschrittene arthritische Veraenderungen festzustellen,die man erwarten wuerde, waere der Hund wirklich dysplastisch.
Die meisten dieser Hunde mit diesem Grad der Abweichung (ueber 50%) zeigen keine Veraenderungen in der Hueftanlage und werden somit nach der normalen Huefteinstufung beurteilt, gewoehnlich mit dem Phaenotyp „ausreichend“.

Leicht


Leichte HD (Figur 5): Es ist eine deutliche Subluxation zu sehen, wo der Kopf teilweise nicht unter dem Dach sitzt, was einen nicht mehr uebereinstimmenden Hueftgelenksspalt entstehen liess. Das Dach ist normalerweise flach und bedeckt den Kopf nur teilweise.
Fuer gewoehnlich sind bei dieser Einstufung  keine arthritischen Veraenderungen entstanden und, falls der Hunnd jung ist (24-30 Monate alt), gibt es die Option eine neue Roentgenaufnahme spaeter einzureichen. Ist der Hund bereits aelter, so kann die Aufnahme ein zweites Mal bewertet werden.
Die meisten Hunde werden dysplastisch bleiben und ein Fortschreiten der Krankheit mit fruehen arthritischen Veraenderungen zeigen.
Da HD ein chronischer, fortschreitender Prozess ist, ergibt es beim aelteren Hund eine genauere Diagnose der HD (oder dem Fehlen der HD).

 

Mittlere


Mittlere Hueftgelenksdysplasie: Hier sieht man eine deutliche Subluxation, wo der Kopf kaum noch unter dem flachen Dach sitzt und damit keine Uebereinstimmung  mehr im Hueftgelenk besteht.Es zeigen sich auch arthritische Knochenveraenderungen zweiten Grades an  femoral Hals und Kopf  (wird als remodeling bezeichnet), acetabulare Kranzveraenderungen (Osteophyten oder Knochdornen genannt) und verschiedene Grade von trabecularen Knochenmuster Veraenderungen, die Sklerose genannt werden.
Ist die Arthritis einmal festgestellt, gibt es  ueber die Zeit. nur noch einen fortschreitenden Prozess.
Schwere HD


Schwere HD:  (Figur 6): bezeichnet der Roentgenologe bei schwerer, offensichtlich erkennbarer  Dysplasie. Die Sublaxation ist deutlich sichtbar durch den Kopf, der teilweise oder vollstaendig nicht mehr vom flachen Dach bedeckt wird. Wie bei der Mittleren HD hat sich ein  grosser Anteil abnormaler arthritischer Knochen zweiten Grades entlang des Femoral Halses und Kopf gebildet,Acetabulare Kranzveraenderungen und ein weiterer grosser Anteil von abnormalen Knochenveraenderungen sind sichtbar.


Andere Hueftgelenks Dysplasie Bezeichnungen—Ein ungefaehrer Vergleich

OFA

 

FCI (European) BVA (UK/Australia) SV (Germany)
E A-1 0-4 (no > 3/hip) Normal
G A-2 5-10 (no > 6/hip) Normal
F B-1 11-18 Normal
B B-2 19-25 Fast Normal
M C 26-35 Noch Zugelassen
Mod D 36-50 Mittlere
S E 51-106 Schwere

Advertisements

Über acdisla

Mit 20 Jahren war ich verheiratet und mit 28 Jahren hatte ich drei Töchter. Ih war eine gute Hausfrau und Mutter. Kochen, Waschen, Hausaufgaben mit den Kindern, kutschierte alle zu den Freizeitaktivitäten und, und und. Abends dann Befriedigung des Ehemanns. Mit 37 Jahren war ich am Ende. Drei Selbstmordversuche zeigten meine Verzweiflung. Geändert haben sie an meiner ehelichen Einöde nichts. Ich rettete mich durch Scheidung, lernte mit Feuereifer und fand einen interessanten, mich fordernden Beruf.Unterstuetzung gab mir eine neue Freundin. Die Rechnung fuer 17 Jahre ehelicher Vergewaltigung kam in Form eines Koma in dem eine meiner drei Töchter neben meinem Bett sass. Das folgende Jahr verbrachte ich im Krankenhaus und erholte mich langsam von einer fast ganzseitigen Lähmung, Verlust meiner Muttersprache und meiner Erinnerung. Halbwegs wieder intakt, bekam ich Multiple Sklerose. Nach einem langjährigen Versuch Kindern in einem Kuenstlerdorf Sport beizubringen, habe ich einen idyllischen Restbauernhof gekauft und ein Hotel fuer Hunde aufgemacht. Das wurde der grösste und erfolgreichste Spass in meinem Leben. Inzwischen fand ich in Finnland ein traumhaftes Zuhause. Auf 50 000 qm konnen wir und unsere Hunde so frei leben, wie wir es uns erträumt hatten. Mir hat die MS inzwischen einen elektrischen Rollstuhl beschert, was der Mobilität ganz neue Dimensionen gibt. Meine Gedanken habe ich hier teils in Reimen, teils in Prosa aufgeschrieben. Viel Spass beim Lesen.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s