Korrektes Gebaude des Australian Cattle Dog

STANDART:KORREKTES GEBAEUDE
Du kannst ohne ACD leben – aber es ist sinnlos

Hier ein in den Proportionen vorzueglicher Australian Cattle Dog, die der Standart wie folgt beschreibt:

Körper: Die Länge des Körpers in gerader Linie von der Spitze des Brustbeins zum Sitzbeinhöcker gemessen ist größer als die Widerristhöhe in einem Verhältnis 10 zu 9. Die Oberlinie ist horizontal.

Hier dieselbe Aussage veranschaulicht in einer Zeichnung: wie sich beide Bilder gleichen.

Hals: Außerordentlich kräftig,muskulös, von mittlerer Länge, zum
Körper hin breiter werdend. Ohne Wamme!

Ruecken: Kräftig.
Lende:; Breit, stark und muskulös, sie bildet eine starke Verbindung zwischen
Brustkorb und Becken.
Kruppe: Ziemlich lang und abfallend.

Brust: Tief, muskulös und mäßig breit.
Rippen: Gut gerundet und weit nach hinten reichend, nicht tonnenförmig.
Flanken: Tief.

Rute: Der Ansatz der Rute ist als fließende Fortführung der Kruppenneigungslinie mäßig tief, in ihrer Länge reicht sie ungefähr bis zum Sprunggelenk. In der Ruhe sollte sie in einem sehr leichten Bogen herabhängen. In der Bewegung oder in der Erregung darf sie höher getragen werden, jedoch unter keinen Umständen so hoch, das sie sich auch nur teilweise jenseits einer gedachten senkrechten Linie durch ihren Ansatz befindet. Die Rute sollte sehr buschig behaart sein.

Vorderhand:Die Vorderläufe haben bis zu den Pfoten starke, runde Knochen und sollten, von vorne gesehen, gerade und parrallel stehen.

Pfoten:Die Pfoten sollten rund sein, die Zehen kurz, kräftig gut gewölbt und dick, die Krallen müssen kurz und kräftig sein. Die Ballen sind strapazierfähig und dick, die Krallen müssen kurz und kräftig sein.

Schulter: Die Schulterblätter sind kräftig, schräg gelagert, gut bemuskelt und bilden mit dem Oberarm einen guten Winkel. Ihre Spitzen sollten am Widerrist nicht zu dick
nebeneinander liegen. Obwohl die Schultern gut bemuskelt und ihre Knochensubstanz kräftig ist, würden überladene
Schultern und schwere Fronten eine korrekte Bewegung verhindern und die Arbeitstüchtigkeit einschränken.

Vordermittelfuß: Sollte elastisch sein und bildet, von der Seite betrachtet mit dem Unterarm einen leichten Winkel

Hinterhand: Die Hinterhand ist breit, kräftig und muskulös. Von hinten gesehen sind die Hinterläufe vom Sprunggelenk bis zu den Pfoten gerade und parallel, weder eng beisammen noch zu weit auseinander.

Oberschenkel:Lang, breit und gut entwickelt.

Knie: Gut gewinkelt.

Sprunggelenk: Kräftig und tief stehend.
©Doris Duewel

Advertisements

Über acdisla

Mit 20 Jahren war ich verheiratet und mit 28 Jahren hatte ich drei Töchter. Ih war eine gute Hausfrau und Mutter. Kochen, Waschen, Hausaufgaben mit den Kindern, kutschierte alle zu den Freizeitaktivitäten und, und und. Abends dann Befriedigung des Ehemanns. Mit 37 Jahren war ich am Ende. Drei Selbstmordversuche zeigten meine Verzweiflung. Geändert haben sie an meiner ehelichen Einöde nichts. Ich rettete mich durch Scheidung, lernte mit Feuereifer und fand einen interessanten, mich fordernden Beruf.Unterstuetzung gab mir eine neue Freundin. Die Rechnung fuer 17 Jahre ehelicher Vergewaltigung kam in Form eines Koma in dem eine meiner drei Töchter neben meinem Bett sass. Das folgende Jahr verbrachte ich im Krankenhaus und erholte mich langsam von einer fast ganzseitigen Lähmung, Verlust meiner Muttersprache und meiner Erinnerung. Halbwegs wieder intakt, bekam ich Multiple Sklerose. Nach einem langjährigen Versuch Kindern in einem Kuenstlerdorf Sport beizubringen, habe ich einen idyllischen Restbauernhof gekauft und ein Hotel fuer Hunde aufgemacht. Das wurde der grösste und erfolgreichste Spass in meinem Leben. Inzwischen fand ich in Finnland ein traumhaftes Zuhause. Auf 50 000 qm konnen wir und unsere Hunde so frei leben, wie wir es uns erträumt hatten. Mir hat die MS inzwischen einen elektrischen Rollstuhl beschert, was der Mobilität ganz neue Dimensionen gibt. Meine Gedanken habe ich hier teils in Reimen, teils in Prosa aufgeschrieben. Viel Spass beim Lesen.
Dieser Beitrag wurde unter Zucht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s