Wie ACDs Rinder treiben

Photos:© Jeff Jaquish. Zusammenstellung: Doris Duewel

Der
Australian Cattle Dog wurde gezielt fuer das Treiben von Rindern
gezuechtet. Zuerst drehen sie sie mit ihrem Willen am Kopf in
die richtige Richtung. Danach hetzen sie zu den Hinterläufen
und treiben sie vorwärts.Durch seine immense Kraft stopt
er den Stier in seinem Lauf und zwingt ihn auf die Knie. Jedesmal,
wenn der Stier wieder ausbrechen will, eilt er an das Kopfende
und zwingt ihn wieder sich umzudrehen. All das macht er, ohne
den Stier auch nur zu verletzen.
„Parker“
ist ein wahrer Australian Cattle Dog, der auch gewöhnlich
"Roter Treibhund" oder "Roter Schäferhund"
genannt wird.Viele Besitzer verstehen nicht, warum die Rasse
auch "heelers" genannt wird und, warum der Hund die
Kinder beim Laufen in die Fersen zwickt.Es liegt ihm sozusagen
im Blut.
„Parker“
beisst den, die Herausforderung suchenden, Stier zurueck,
denn er kann es sicht nicht erlauben dem Stier auch nur ein
wenig nachzugeben oder der wird dem Hund befehlen und ein wildes
Durcheinander wuerde ausbrechen. "Parker" zeigt, welch
tuechtiger ACD er ist!
Rinder schlagen fuer gewöhnlich nicht sehr gezielt aus.Meist
schlagen sie nur wild um sich als Reflex auf das Zwicken des
Hundes in die Fersen. In den meisten Fällen, wenn der ACD
niedrig genug bleibt oder schnell zwickt und sich ebenso schnell
wieder weg vom Rind bewegt, wird ihn der Kick verfehlen.
„Cowboy“
demonstriert, wie er zum Kopf dieses Stiers rennt und ihn daran
hindert, sich von der Herde zu entfernen. Um einen sprintenden
Stier zu ueberholen und ihn in seiner Vorwärtsbewegung
zu stoppen, muss er ein gut balanziertes Gebäude haben.
Ein ACD, der das nicht kann, wird schnell von der uebrigen Herde
herausgefordert und die Rinder werden schnell die Schwäche
des Hundes bemerken. Sowie das auch nur einmal geschieht, wird
die Herde wie ein Stern auseinanderbersten und in alle Richtungen
davonstuermen. Es erfordert viel Arbeit, um sie alle zurueck
zu holen. Deshalb ist ein richtig guter ACD gefragt!

Dieses
ist „Dot“, der ein Rind stellt, dass versucht aus
der Herde auszubrechen. Ihre Beharrlichkeit zahlt sich aus,
denn am Ende gibt der Stier auf. Dieses resultiert nicht aus
auch nur einem einzigen Biss!
Es genuegte voellig sich dem Gesicht des Rindes zu praesentieren.
copyright © Doris Duewel, all rights reserved
Advertisements

Über acdisla

Mit 20 Jahren war ich verheiratet und mit 28 Jahren hatte ich drei Töchter. Ih war eine gute Hausfrau und Mutter. Kochen, Waschen, Hausaufgaben mit den Kindern, kutschierte alle zu den Freizeitaktivitäten und, und und. Abends dann Befriedigung des Ehemanns. Mit 37 Jahren war ich am Ende. Drei Selbstmordversuche zeigten meine Verzweiflung. Geändert haben sie an meiner ehelichen Einöde nichts. Ich rettete mich durch Scheidung, lernte mit Feuereifer und fand einen interessanten, mich fordernden Beruf.Unterstuetzung gab mir eine neue Freundin. Die Rechnung fuer 17 Jahre ehelicher Vergewaltigung kam in Form eines Koma in dem eine meiner drei Töchter neben meinem Bett sass. Das folgende Jahr verbrachte ich im Krankenhaus und erholte mich langsam von einer fast ganzseitigen Lähmung, Verlust meiner Muttersprache und meiner Erinnerung. Halbwegs wieder intakt, bekam ich Multiple Sklerose. Nach einem langjährigen Versuch Kindern in einem Kuenstlerdorf Sport beizubringen, habe ich einen idyllischen Restbauernhof gekauft und ein Hotel fuer Hunde aufgemacht. Das wurde der grösste und erfolgreichste Spass in meinem Leben. Inzwischen fand ich in Finnland ein traumhaftes Zuhause. Auf 50 000 qm konnen wir und unsere Hunde so frei leben, wie wir es uns erträumt hatten. Mir hat die MS inzwischen einen elektrischen Rollstuhl beschert, was der Mobilität ganz neue Dimensionen gibt. Meine Gedanken habe ich hier teils in Reimen, teils in Prosa aufgeschrieben. Viel Spass beim Lesen.
Dieser Beitrag wurde unter Hueten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s