Nomenklatur

Richtersprache zu gut Deutsch.

A

Abdomen: zwischen Bauchhöhle und Becken
Action Movement: die Art wie ein Hund geht, läuft oder galoppiert
Albino: Mangel an Pigment, normalerweise rosa Augen
Angulation: Die Winkelungen die durch das Gelenk gebildet werden, wo die Knochen aufeinander treffen, z.B. an der Schulter oder dem Kniegelenk, wenn der Hund aufrecht steht.
Apple Head: Sehr gewälbter, runder Oberkopf.
Apron: Längeres Haar auf der Brust unter dem Nacken. Krause.

B

Back Region: zwischen Schulterblatt und Schwanzwurzel,in einigen Standarts
mag es sich auch auf den Bezirk zwischen Schulterblatt und Lende beziehen
Balance: bestehend aus dem ganzen Hund; symmetrisch; Im Ganzen t typisch proportioniert oder bezogen auf einzelnelne Partien
wie ausgeglichener Kopf oder Körper.
Barrel Ribs: gut gerundete Rippen
Beefy: uebergewichtig , ueberbemuskelt
Belly: unterer Teil des Bauches
Bitchy: Femininer Eindruck
Bite: Die relative Stellung der oberen und unteren Schneidezähne bei geschlossenem Maul.
Irregular Bite: Einige oder alle Schneidezähne stehen unregelmässig.
Overshot:- Ueberbiss: die oberen Zähne ueberlappen und beruehren bei
geschlossenem Mund nicht die unteren Zähne. Fehler beim ACD.
Scissor Bite: – Scherengebiss: die oberen Zähne stehen eng ueber den unteren Zähnen und sitzen im rechten Winkel zum Kiefer.
Undershot: – Unterbiss: die unteren Vorderzähne ragen bei geschlossenem Mund
ueber die obere Zahnreihe. Ein Fehler beim ACD.
Bone: – Die Dicke, Qualität und Staerke des Knochen in den Beinen betrachtet,
besonders in der Vorhand.
Bone Shape – Die Form des Knochen im Profil/ kann flach , oval oder rund
(Australian Cattle Dog) sein.
Bossy: in Shoulder – Ueberentwicklung der Schultermuskeln.
Bowed Forelegs: – nach aussen gebogene Vorderläufe.
Breastbone: – eine Anzahl von Knochen und Knorpeln die das Brustbein bilden.
chest. Brust
Breed Standard: – “Blueprint” des idealen Vertreters einer Rasse ,
der offiziell . z.B. vom Kennel Club, der FCI und dem Amerikanischen
Kennel Club anerkannt ist. Die Uebereinkunft kam anlässlich
des Welt Kongresses der Kennel Clubs 1981 zustande, u um Vergleiche zu vereinfachen.
Brisket: – Vorderer Teil des Körpers unterhalb der Brust zwischen den Vorderläufen.
Bull Neck: – kurzer, kräftiger, schwerer Nacken.

C

Characteristics: – Kombination von Typ, Erscheinung, Wesensart und Verhalensreaktionen
Cheek: – fleischiger Teil des Kopfes unter den Augen und ueber dem Maul.
Cheeky: – Backen sind sichtbar rund und stark hervorstehend.
Chest: – der vordere von den Rippen umschlossene Teil des Körpers.
Chippendale Front: – Vorderläufe stehen an den Ellenbogen ab, Vordermittelfuss eng, während die Fuesse nach aussen gedreht sind.
Chiselled: – sauber geschnitten,bei deutlicher Knochenstruktur des Gesichts.
Cloddy: – plump, vergleichsweise schwer.
Coarse: – lässt Adel vermissen
Cobby: – kurzer Körper, kompakt.
Collar: – Halskrause, gewöhnlich weiss.
Compact: – kompakt, nicht hochaufgeschossen.Sauber.
Condition – Erkennbare Gesundheit von Körper, Fell, allgemeiner Erscheinung. Betragen sehr gut.
Denoting overall fitness: – Zeigt insgesamte Fitness.
Conformation: – Aufbau und Struktur des Gebäudes
Conical Head: – Kegelförmiger Kopf, gleichmässig abgeschrägt ist vom Oberkopf zur Nase.
Coupling: – Teil des Körpers zwischen der letzten Rippe und dem Anfang der Hinterhand, Lendenteil.
Short-Coupled/Close-Coupled: – Der Fall, wenn diese Entfernung kurz und relativ stark ist.
Long-Coupled: – Das Gegenteil zu geschlossener Verbindung.
Open Couplings: – Lange Lenden und Flanken, die ungenuegend bemuskelt sind.
Cow-Hocked: – Sprunggelenke, die verdreht stehen und auf einander zeigen, dabei die Fuesse zwingen, sich nach aussen zu drehen. Kuhhessig.
Crabbing: – Hund bewegt sich in im Winkel zur Laufrichtung.
Crest: – oberer gebogener Teil des Nackens.
Croup: (Rump) – Teil des Rueckens vom vorderen Ende des Beckens bis zum Ende des Schwanzes.
Crown: – höchster Teil des Kopfes
Cryptorchid: – Ruede, dessen Hoden nicht vollständig in den Hodensack abgestiegen sind.
Culotte: – Längeres Haar an der Rueckseite der Oberschenkel.
e der Oberschenkel.

D

Daylight: – Licht, das unter dem Bauch hervorscheint.
Dentition: – Zahl und Anordnung der Zähne.Die Zahl aller Zähne beträgt 42. Davon sind im oberen Kiefer: sechs
Schneidezaehne, zwei Augzaehne, acht Premolaren und vier Molare.
Im unteren Kiefer: sechs Schneidezaehne, zwei Augzaehne, acht Premolare und sechs Molare Dewclaw: – Afterkralle. Fuenfte Zehe an der Innenseite des Vordermittelfuss. Die meisten Rassen haben hinten keine zusätzlichen Klauen.
Dewlap – Lose, hängende Haut an der Unterseite der Kehle.
Dock: – Kuerzung der Rute
Doggy – Maskuliner Eindruck
Down on Pastern: – Schwacher oder fehlerhafter Hintermittelfuss durch falsche Winkelung ausserhalb der Senkrechten.
Drive: – Kräftiger Schub aus der Hinterhand , der gesunde Bewegung anzeigt.
Dry: – Glatte Haut, weder lose noch faltig.
Dudley Nose: – Nase fehlt Pigment
Ear: – das Ohr besteht aus drei Teilen. Das äussere Ohr, das Mittelohr und das Innere Ohr. Der Standart bezieht sich auf das äussere Ohr (Ohrläppchen und Aussenhaut).

E

Erect pricked:. – aufrecht stehend
Ectropion – nach aussen gestuelptes Augenlid.
Elbow – Gelenk zwischen Ober- und Unterarm.
Elbows out at turning – nach aussen gedrehter; körperferner Ellenbogen.
Elongated Skull: – Lang, schmal, abfallender Oberkopf.
Entire Dog: – Hund mit zwei normalen Hoden, die voll in den Hodensack abgestiegen sind.
Entropion :- nach innen gestuelptes Augenlid, das irritiert.
Expression: – Allgemeine Erscheinung aller Kopfmerkmale von vorn gesehen.
Eye: – Alle Standarts enthalten eine Beschreibung ueber Form, Groesse und Augenfarbe.
Almond Eyes: – Mandelfoermiges Auge.
Globular Eye: – Rundes Auge, etwas vorgewölbt.
Goggle Eye: – Vorstehendes Auge, fehlerhaft
Oval Eyes: – Haeufigste Augenform. Eifoermig.
Round Eyes: – Runde Augen
Triangular Eyes: – Mehr winkelfoermig als runde Augen.
Obliquely Set Eyes: – Augen deren aeussere Konturen höher im Oberkopf sitzen als die inneren Ecken.
Eye Colour: – Abhaengig vom Pigment Melanin in der Iris. Je mehr Melanin desto dunkler das Auge.
Wall Eyes: – Ein blaues und ein braunes Auge
Eyebrows: – Die Haut und das Haar ueber den vorgewoelbten Augenbrauenboegen.
Extended Trot: – Starker Trott, bei dem die Hueften weit vorwaerts reichen.

F

Fallaway: – Abfallende Kruppe
Fallow: – Hellrot or bräunlich gelb.
Feet :- Haben vier Zehen, dir durch eine Falte verbunden sind. Fuesse sind verschieden in ihrer Form.
Cat (like): – Katzenpfoten. Fuss ist rund, kompact und ähnelt einer Katzenpfote.
Hare Foot: – Pfote, bei der die beiden mittleren Zehen offensichtlich länger sind als die aeusseren.Zehen sollten gebogen dicht beieinander stehen.
Oval: – Löffelartig. Beide Mittelzehen sind geringfuegig laenger als in Katzenpfoten. 

G

Gait:- Das Muster der Schritte bei verschied schnellen Gangarten. Jedes Muster unterscheidet sich durch einen bestimmten Rhythmus und Schritt.
Walk: –Schritt A Ausgeruhter, langsamer Schritt.
Trot:-Trab Schritt, bei dem die Laeufe weit nach vorn ausgreifen
Extended Trot:-Schneller Trab A in dem sich alle vier Fuesse, waehrend jedes Schrittes, fuer einen kurzen Augenblick vom Boden loesen.Wegen der langen Schrittweite, fussen die hinteren Laeufe in den Abdruck, den die vorderen hinterlassen haben.
Gallop: Die schnellste Gangart des Hundes hat einen Viertaktrhythmus und oftmals eine extra Verlangsamung waehrend der der Koerper mit allen vier Laeufen in die Luft geworfen wird
Pacing Movement: –Pass – Gangart, in der Vorder- und Hinterlaeufe auf derselben Seite sich parellel zu den Laeufen gegenueber bewegen.Viele Hunde gehen langsam im Pass, weil es Energie spart.
Trot A: –Trab A -Rhythmische Zwei-Takt diagonale Gangart in der die Pfoten an diagonal entgegengesetzten Enden den Boden beruehren, d.h. rechts hinten mit links vorn und links hinten mit rechts vorn.Korrekterweise, setzen die Hinterlaeufe gleich hinter den Vorderlaeufen auf.
Walk:Schritt – Gangart in welcher drei Laeufe zu jeder Zeit den Koerper unterstuetzen; jede Pfote hebt vom Boden ab, immer eine zur Zeit in regelmaessiger Sequenz.
Gay Tail: –Freudig getragene Rute Rute wird sehr hoch getragen oder sogar ueber den Ruecken des Hundes. Oft zeigt es an, dass die Rutenhaltung hoeher ist, als es der Standard erlaubt.

H

Hard Expression:-Harter Ausdruck Harter, starrender Gesichtsausdruck.
Haw: –Sichtbares Augenlid Drittes Augenlid an der inneren Ecke des Auges.
Heart Room: –Brustkasten Geraeumige und grosse Brust
Height: –Groesse -Vertikal gemessen vom Widerrist bis zum Boden; bezieht sich gewoehnlich auf die Schulterhoehe.
Hind Leg: –Hinten -Hinterer Lauf von der Huefte bis zum Boden.
Hindquarters: –Hinterteil Rueckwaertiger Teil des Hundes von der Lende an.
Hocks: –Hintermittelfuss niedrig, kurz

I

Iris : –Iris Flach, kreisfoermig, gefaerbte Membrane im Auge.Die innere Abgrenzung bildet die Pupille, die hilft den Anteil des eintretenden Lichts zu kontrollieren. 

J

Jaws : –Kiefer Knochen, die den Rahmen des Mauls formen
Jowls:-Haengebacken Fleisch an Lippen und Kiefer

K

Knee Joint: Knie Gelenk

Knuckling Over: Schwaches Fussgelenk (carpal), das im Stand des Hundes hervorsteht.

L

Layback: Winkel des Schulterblatts zum Oberarm, von der Seite betrachtet.

Leggy: Zu lange Laeufe fuer eine korrekte Balance

Lippy: Offene Lippen, die nicht fest auf einader liegen

Liver: Braunes Fell in unterschiedlichen Toenen, das immer mit einer leberfarbenen Nase einhergeht. Wird auch schokoladenfarbig genannt.

Loaded Shoulders: Uebermaessiges Gewicht im Schulterbereich

Loin: Koerperbereich auf beiden Seiten der Wirbelsaeule zwischen den letzten Rippen und dem hinteren Koerperteil.

Low Set: 1. Niedrig angesetzte Rute unterhalb der Rueckenlinie
2. Zu niedrig angesetzte Ohren im Widerspruch zur korrekten, der Rasse entsprechenden, Platzierung.
Markings schwarze, erwuenschte Abzeichen am Kopf um die Augen. Entweder ein- oder beidseitig.

M

Mask: Dunkle Schattierung an Schnauze.

Mismarked: Unerwuenschte, schwarze Koerperflecken bei blauen ACDs. Koerperabzeichen sind beim roten ACD erlaubt, aber nicht erwuenscht.

Monorchid: Hund mit nur einem Hoden

Mouth: Maul, siehe Gebiss (bite)

Movement: Bewegung siehe Gangwerk (gait)

Moving Clos: Wenn Vorder- oder Hinterlaeufe sich zu engzueinander bewegen. Beim ACD durchaus erwuenscht.

Muzzle: Fang

N

Nape of the Neck – Die Spitze des Nackens, die sich an die Basis des Schaedels anschliesst
Neck well set on – Gute Nackenlinie ,die stufenweiseweise mit harmonischem Schwung in die starken Schulterblaetter und Oberlinie uebergeht.

O

Oblique Shoulders – Weit zurueckreichende Schultern.
Occipital Protuberance – Ein hervorragendes Hinterhaupt, das fuer manche Rassen typisch ist.
Occiput Upper – Hinterer Punkt des Hinterhaupts.
Otter Tail – Sehr dick zum Rutenanfang hin und schrittweise schmaler werdend bis zur gerundeten Schwanzspitze; von mittlerer Laenge ohne Befederung , aber rundherum dicht behaart mit kurzem, dichten Fell, das einen runden Eindruck macht.
Out at Elbow – lose, nicht anliegende Ellenbogen.
Out at Shoulder – lose nicht anliegende Schultern, die diese nach vorn druecken und damit eine weite Front bilden.
Overreaching – Fehler im Trott, der oft durch mehr Antrieb der Hinterhand im Vergleich zur Vorhandwinkelung hervorgerufen wird, sodass die Hinterlaeufe gezwungen sind seitwaerts vorbei an den Vorderlaeufen aufzufussen, um eine Behinderung des Laufs zu vermeiden.
Overshot – Siehe Gebiss

P

Paddling – Wenn die Vorderlaeufe in der Bewegung seitwaerts unkontrolliert pendeln.
Pads – Harte, dicke Haut auf der Unterseite der Fuesse (Ballen).
Pastern – Teil des Vorderlaufs zwischen Fussgelenk und Fuss.
Patella – Die Knieklappe – schmaler Knochen am unteren Ende des Femurs, der einen Teil des Knies bildet.
Pelvis – Ein Guertel aus zusammengehaltenen Knochen. Jede Haelfte wird aus dem Illium, Ischias und Schambein gebildet; das Ganze ist an der Wirbelsaeule am Kreuzbein befestigt. An den unteren Seiten sind die Hueftgelenke.
Pencilled – Felltyp, der stiftartig liegt, weil das haertere durch das weichere Unterfell kommt.
Pied – Ungleich proportinierte weisse oder andersfarbige Abzeichen.
Pigeon-Chest – Brust mit kurzem hervorstehendem Brustknochen
Pigmentation – Natuerliche Faerbung der Haut oder anderen Gewebes.
Pin Bones – Obere vorstehende Knochen der Huefte.
Pinning – In der Bewegung nach innen zeigende Vorderlaeufe .
Plaiting – Im Gang oder Trab sich kreuzende Vorderlaeufe.
Point of Buttock – Hinterster Ansatz des Oberlaufs auf der Hoehe des Ischias. Siehe anatomische Zeichnung
Point of Shoulder – Die Vorderseite des Gelenks, wo Oberarm und Schulterblatt zusammentreffen. Sie anatomische Zeichung.
Pounding Gaiting – Falsche Schrittweise, die daraus resultiert, dass der Schritt vorn kuerzer ist als hinten; die Fuesse vorn stossen hart auf dem Boden auf bevor der hintere Schritt vollendet ist.
Profile – Seitenansicht des ganzen Hundes oder seines Kopfes.
Proud Held – Erhoben gehaltener Kopf oder Rute

Q

Quality – von ausgezeichneter Haltung nah am Standard, diesem undefinierbarem Attribut, das Eleganz und Adel beschreibt.Ebenso fehlt die grobe Gewoehnlichkeit. Velmehr zeigt der Ruede Kraft und die Huendin Adel.
Quarters – Der obere Teil des Hinterlaufs – Gebiet des Beckens und Oberschenkels.

R

Racy – macht den Eindruck von Geschwindigkeit ohne an Substanz zu verlieren.
Rangy – Langer, duenner Hund , dem es oft an Ausreife fehlt.
Reach – Entfernung, die in einem Vorwaertsschritt bedeckt wird.
Refined -Elegant.
Ribbed Up – weit zurueckreichende Rippen.
Roach Back – Konvexe Kurve zur Lende hin.

S

Saddle – Andersfarbiger Teil auf dem Ruecken .
Second Thigh – Teil des Hinterlaufs von Knie bis Fesselgelenk.
Set On 1.- Rutenansatz.
2. – Ohransatz.
Shelly -Schwach geformter, flacher und enger Koerperbau; Mangel an Substaz.
Short Coupled – Kurzer Abstand zwischen letzter Rippe und dem Beginn der Hinterhand.
Shoulder Height – Groesse des Hundes gemessen vom Schulterblatt bis zum Boden. Siehe anatomische Zeichnung.
Shoulder Joint – Gelenk zwischen Schulter (scapula) und dem Oberlauf (humerus).
Sickle Hocked – Unfaehigkeit das Hintermittelfussgelenk in der rueckwaertigen Bewegung des Hinterlaufs zu strecken. Uebertrieben enger Winkel im Stand.
Single Tracking – Alle Fussabdruecke auf einer Linie. Viele Rassen laufen im schnellen Schritt auf einer Linie.
Skull -Knochen des Kopfes. Rassestandards beziehen es vom Stop bis zum hoechsten Punkt des Oberkops.
Skully – Dicker, gewoehnlicher Schaedel.
Slab-Sided – Flache Rippen mit zu wenig Schwung der Wirbelsaeule.
Sloping Shoulder – Abfallende Schulter.
Snipy Muzzle -Spitz zulaufender Fang.
Soundness – Ein Begriff, der sich hauptsaechlich auf die Bewegung bezieht. Normaler Zustand geistigen und koerperlichen Wohlbefindens.
Spectacles – Helle Schatten um die Augen und dunkle Abzeichen vom aeusseren Winkel des Auges bis zum Ohr.
Moderate turn OF tail – Normalerweise ueber dem Ruecken getragen.
Splayfoot – Plattfuss mit gespreizten Zehen.
Spring of Rib – Grad des geschwungenen Rippenbogens.
Stifle – Das Gelenk des Hinterlaufs zwischen Ober- und Unterschenkel entsprechend dem Knie.
Stilted – Gebundener Schritt durch zu wenig Hinterhandwinkelung
Stop – Stueck zwischen Fang und Oberkopf, Einbuchtung zwischen den Augen, wo sich Nasenknochen und Oberkopf treffen.
Straight Shoulders -Ungenuegend zurueckreichende Schulterblaetter; steile Schulter.
Straight Stifle -Ungenuegende Winkelung; hinten steil.
Substance – Korreke Knochen, Muskeln und Kondition.
Swayback – Konkave Kurvenlinie des Rueckens zwischen den Schulterblaettern und den Hueftknochen.

Advertisements

Über acdisla

Mit 20 Jahren war ich verheiratet und mit 28 Jahren hatte ich drei Töchter. Ih war eine gute Hausfrau und Mutter. Kochen, Waschen, Hausaufgaben mit den Kindern, kutschierte alle zu den Freizeitaktivitäten und, und und. Abends dann Befriedigung des Ehemanns. Mit 37 Jahren war ich am Ende. Drei Selbstmordversuche zeigten meine Verzweiflung. Geändert haben sie an meiner ehelichen Einöde nichts. Ich rettete mich durch Scheidung, lernte mit Feuereifer und fand einen interessanten, mich fordernden Beruf.Unterstuetzung gab mir eine neue Freundin. Die Rechnung fuer 17 Jahre ehelicher Vergewaltigung kam in Form eines Koma in dem eine meiner drei Töchter neben meinem Bett sass. Das folgende Jahr verbrachte ich im Krankenhaus und erholte mich langsam von einer fast ganzseitigen Lähmung, Verlust meiner Muttersprache und meiner Erinnerung. Halbwegs wieder intakt, bekam ich Multiple Sklerose. Nach einem langjährigen Versuch Kindern in einem Kuenstlerdorf Sport beizubringen, habe ich einen idyllischen Restbauernhof gekauft und ein Hotel fuer Hunde aufgemacht. Das wurde der grösste und erfolgreichste Spass in meinem Leben. Inzwischen fand ich in Finnland ein traumhaftes Zuhause. Auf 50 000 qm konnen wir und unsere Hunde so frei leben, wie wir es uns erträumt hatten. Mir hat die MS inzwischen einen elektrischen Rollstuhl beschert, was der Mobilität ganz neue Dimensionen gibt. Meine Gedanken habe ich hier teils in Reimen, teils in Prosa aufgeschrieben. Viel Spass beim Lesen.
Dieser Beitrag wurde unter Richten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s