Wie suche ich einen Welpen aus?

(photos:Karin Saenger, Kennel WindDrover)

Wie suche ich einen Welpen aus?
Vorhersage keine Hexerei
Zu den denkbar schwierigsten, aber auch schönsten Aufgaben gehört es, den richtigen Welpen auszusuchen.Wir suchen einen gesunden, freudig temperamentvollen,wendigen, Welpen mit vielversprechenden Formwertmerkmalen aus wohlgeplanter Zucht. Sie glauben, es ist zuviel verlangt? Zugegeben, es gibt nicht sehr viele Zuechter, die auf diesem Niveau zuechten. Aber es gibt sie und längeres Suchen ist mehr wert, als viele Jahre einen kranken und untypischen Hund an seiner Seite zu haben. Wenn der vertrauenswuerdige Zuechter mit der gesuchten Linie gefunden ist, ueberlässt der newcomer ihm am besten die Auswahl. Jeder Zuechter freut sich, wenn der Welpe ein foerdernes Zuhause bekommt. Fuer ihn beginnt der Wurf mit der Auswahl des Deckrueden. Er kennt seine eigene ueber Generationen gefestigte, erfolgreiche Linienzuchtlinie. Diese zeigt dem Zuechter, was sich aller Voraussicht nach vererben wird, wenn er einen Rueden aussucht, der mit seiner eigenen Linie verwandt ist, aber Eigenschaften aufweist, die man in der eigenen Linie noch verbessern möchte. Es hat macht keinen Sinn Fehler, die in der eigenen Linie sind, noch zu verdoppeln und so fast schon eine Garantie zu bekommen, dass die Welpen das unerwuenschte Merkmal zeigen. Ausserdem wuerde dieser Fehler in der Huendinnenlinie manifestiert, sodass eine Weiterzucht in kommenden Generationen sehr schwierig wird.Der Tag der Geburt ist gekommen. Die Huendin hat problemlos geworfen.Niemals sollte man eine Huendin aus einer Mutterhuendin zur Zucht nehmen, die bereits wie ihre Mutter, Grossmutter usw. eine Wehenschwaeche hat. Das Geburtsverhalten vererbt sich leider sehr stark.Die neugeborenen Welpen geben einen wichtigen ersten Eindruck ueber die Qualitaet der einzelnen Welpen und des gesamten Wurfs. Sie haben noch kein Fett angesetzt, sodass die Konturen gut zu erkennen sind. Erst in den kommenden Wochen verwischen die sich, weil der Welpe Fett ansetzt.

Wir betrachten den Kopf: Die Form ist typisch; der recht deutliche Stop beim Neugeborenen, wird später abgeflachter sein. Der Fang muss so kurz wie möglich sein! Mit dem Wachstum wird der Fang sowieso länger. Aber ein bereits nach der Geburt langer Fang wird später zu einem langen unharmonischen Vorgesicht fuehren, dass in der Regel auch nicht mehr genuegend unter den Augen ausgefuellt sein wird. Sehr wichtig ist, den Kopf von der Seite zu betrachten, um zu sehen, ob der Fang auch genuegend Tiefe hat.Hält man den Neugeborenen nun mit dem Ruecken zum Boden, so fallen die kleinen Ohren nach hinten und man kann sehen, ob sie weit und schraeg genug angesetzt sind. Auch die geringe Wölbung zwischen den Ohren laesst sich bereits erkennen. Grundsätzlich gilt: je uebertypischer der Neugeborenenkopf in seinen Proportionen ist, desto besser wird er später. Der kleine Kopf gibt trotzdem jetzt schon den Eindruck von Harmonie.

Die Halslänge kann man noch nicht beurteilen, auch nicht, ob der Welpe später Halshaut (Wamme) haben wird. Da muss man seine Linien kennen und hoffen, dass nicht zwei rezessive Erbmerkmale aus grauer Vorzeit aufeinandertreffen, um sich rezessiv weiter zu vererben.

Die Lage und Groesse der Schulterblaetter zeigen bereits beim Neugeborenen, wie der ausgewachsene Hund in der Vorhand gewinkelt sein wird. Das Schulterblatt muss lang nach hinten reichen und einen fingenagelbreiten Zwischenraum zum zweiten Schulterblatt haben, was später die Wendigkeit garantiert. Es endet im bereits erkennbaren Widerrist.
Auch die Staerke der Beinknochen laesst sich bereits gut beurteilen. Sie muessen wie kleine runde Stampfer wirken.
Der Brustkorb muss bis zu den Ellenbogen reichen. Zu wenig Brusttiefe laesst den erwachsenen ACD spaeter windhundartig aussehen.
Kommen wir zur hinteren Partie des neugeborenen Welpen. Der Oberschenkel ist beeindruckend breit, die Knochen stark. Der Hintermittelfuss MUSS so kurz wie möglich sein. Ein langer Hintermittelfuss fuehrt unweigerlich zu einer steilen, ungewinkelten Hinterhand! Der Abstand zwischen dem hintersten Fussballen und dem Hintermittelfussende ist kuerzer als der Abstand zwischen dem Hintermittelfussende und dem Kniegelenk.
Die mittellange Rute reicht bis zum Ansatz des Hintermittelfusses.Am schwersten zu beurteilen ist die Länge des ausgewachsenen Hundes. Ob der Welpe später einmal lang oder kurz sein wird, laesst sich beim Welpen zu kaum einem Zeitpunkt des Wachsens beurteilen. Manch ein Welpe sieht su jedem Zeitpunkt des Wachsens wie ein kleiner erwachsener ACD aus. Andere dagegen wachsen in Schueben, mal vorn und meist hinten und manchmal scheinen sie gar nicht mehr zu wachsen. Beides waechst letztlich zur Endgroesse und der zeitweilige unharmonische Koerbau bekommt seine endgueltige Silhouette.Nach dieser ersten Inspektion der Anatomie der Welpen, erfreuen wir uns nur noch daran, wie aus dem proportinierten Neugeborenen eine runde, weisse Kugel wird, deren Schwanzspitze wohlig erzittert, wenn die Milch aus Mutterns Zitze quillt.
Unser Welpe wird fuenf Wochen alt. Zeit, um ihn in Ausstellungsposition aufzubauen und zu sehen, was bis heute aus unserer ersten Wahl geworden ist. Entspricht das Bild unseren Erwartungen, gilt unser

pepe300

besonderes Augenmerk nun dem Gangwerk, das aus dem korrekten Bau und dessen Zusammenspiel des Vorder- und Hinterlaufs resultiert.Die Anatomie beider Beinpaare muss immer zusammen gesehen werden. Ein Ungleichgewicht in der Bewegung fuehrt zu gesundheitlichen Schaeden, weil jeweils die korrekte Lagerung der einen Seite die steilere ausgleichen muss. Erste Voraussetzung eines federnden Gangwerks sind gut gewölbte Zehen. Gespreizte Pfoten fuehren zu einem plattfuessigen Gang und benötigen unnötig viel Kraft. Der Schub aus einer korrekt gewinkelten Hinterhand laesst den Lauf dort auffussen, wo der vordere gerade abgehoben hat. Der vordere Lauf greift weit aus, sodass der Eindruck von Kraft vermittelt wird. Eine steile Hinterhand greift nicht weit genug unter den Koerper, sodass der Gang steppend wirkt. Ist dagegen die Vorhand zu steil, wird der Schritt zu kurz, was die Harmonie stoert. Das Temperament der Welpen laesst sich durch langes Beobachten im Spiel erkennen.Mit etwa fuenf Wochen wird der Welpe „angezogen“ mit Halsband und Leine.

Grundsaetzlich gilt, dass jetzt zusammenwirkt, was angeboren ist und, wie der Mensch auf ihn einwirkt, um im erwachsenen Hund einen sozialen Begleiter zu bekommen.Es beginnt die wichtigste Phase im Leben eines jungen Hundes.Er will lernen, muss aktive Erfahrungen sammeln koennen. Dabei darf er weder unterfordert noch ueberfordert werden. Dazu gehoert gerade fuer einen Cattle Dog das Kennenlernen anderer Menschen, von denen er lernen muss, angefasst zu werden.Er muss sich nicht nur an unsere haeuslichen Lebensbedingungen gewoehnen, sondern auch die ganze Palette der Umwelt kennenlernen, wobei gleichzeitig die Bindung an den Menschen gefestigt wird.

Ein guter Zuechter erkennt im Wurf, den Introvertierten, das Showgirl, den Emigranten, den Kobold oder auch die Raffinierte, und weiss bald welcher Mensch mit welchem Hund gluecklich werden wird. Siehe dazu auch unter WORKING, den Artikel „Vom Welpen zum erwachsenen Hund“.

copyright © Doris Duewel, alle Rechte vorbehalten / webmaster : Doris

Advertisements

Über acdisla

Mit 20 Jahren war ich verheiratet und mit 28 Jahren hatte ich drei Töchter. Ih war eine gute Hausfrau und Mutter. Kochen, Waschen, Hausaufgaben mit den Kindern, kutschierte alle zu den Freizeitaktivitäten und, und und. Abends dann Befriedigung des Ehemanns. Mit 37 Jahren war ich am Ende. Drei Selbstmordversuche zeigten meine Verzweiflung. Geändert haben sie an meiner ehelichen Einöde nichts. Ich rettete mich durch Scheidung, lernte mit Feuereifer und fand einen interessanten, mich fordernden Beruf.Unterstuetzung gab mir eine neue Freundin. Die Rechnung fuer 17 Jahre ehelicher Vergewaltigung kam in Form eines Koma in dem eine meiner drei Töchter neben meinem Bett sass. Das folgende Jahr verbrachte ich im Krankenhaus und erholte mich langsam von einer fast ganzseitigen Lähmung, Verlust meiner Muttersprache und meiner Erinnerung. Halbwegs wieder intakt, bekam ich Multiple Sklerose. Nach einem langjährigen Versuch Kindern in einem Kuenstlerdorf Sport beizubringen, habe ich einen idyllischen Restbauernhof gekauft und ein Hotel fuer Hunde aufgemacht. Das wurde der grösste und erfolgreichste Spass in meinem Leben. Inzwischen fand ich in Finnland ein traumhaftes Zuhause. Auf 50 000 qm konnen wir und unsere Hunde so frei leben, wie wir es uns erträumt hatten. Mir hat die MS inzwischen einen elektrischen Rollstuhl beschert, was der Mobilität ganz neue Dimensionen gibt. Meine Gedanken habe ich hier teils in Reimen, teils in Prosa aufgeschrieben. Viel Spass beim Lesen.
Dieser Beitrag wurde unter Zucht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s