Ueber Ehrgeiz und Freude am Ausstellen

Mit Herzklopfen nähert man sich dem Ort der Ausstellung, wo es sich im Ring entscheiden wird, ob alle zuechterischen Bemuehungen .letztlich zum Erfolg fuehren werden. Es ist die Vorfreude auf diesen Wettstreit mit den Konkurrenten um den Tagessieg, der den unwiderstehlichen Reiz gut besuchter Ausstellungen ausmacht.
Es ist die Wiedersehensfreude auf das Treffen mit Mitbewerbern, um . Gedanken ueber die Hunde und Wege in der Zucht auszutauschen.. Voller Freude auf einen gut gesuchten Ring haben wir unsere Hunde gemeldet.
Mit Interesse beobachten wir den unbekannten Richter, während er andere Rassen richtet. Worauf legt er den grössten Wert. Jedem Richter sind einige Merkmale besonders wichtig.Froh bin ich, wenn er das Gangwerk besonders gruendlich beobachtet und vergleicht, weil das auch mir sehr wichtig ist.
Leider zuechte ich eine Rasse ohne all zu viele Spezialrichter, die in In- und Ausland ihre Erfahrungen mit der Rasse gemacht haben. Darum heisst es meist bei versierten Allroundern zu melden. In beiden Fällen sollte man nur bei Experten seine Hunde melden.
Um viel ueber zuchtrelevante Tatsachen zu erfahren, brauche ich ein vertrauensvolles Verhältnis zu allen anderen Zuechtern und Ausstellern. Der Gedankenaustausch mit anderen im und am Ring ist das A und O des zuechterischen Wissenstandes.
Selbst, wenn man als Zuechter einen Hund nicht selbst ausstellt, möchte man doch stolz auf das Ergebnis sein, wenn der Hund mit seinem neuen Besitzer den Ring als Sieger verlässt. Es ist das Aushängeschild eines guten Zuechters, wenn ambitionierte Aussteller darauf vertrauen können, einen vielversprechenden Hund von ihm zu bekommen.
Auch verlieren muss man können. Eigentlich selbstverständlich, dass man auch das Reserve Zertifikat mit Dank vom Richter oder Ringpersonal entgegen nimmt. Mit der Meldung seines Hundes, erkauft man die Meinung dieses Richters an diesem Tag X. Es ist eine Momentaufnahme, nicht mehr und nicht weniger.
Zu den bevorstehenden Ausstellungen an drei Tagen in Helsinki wuensche ichviel Vergnuegen!
@dodo

Advertisements

Über acdisla

Mit 20 Jahren war ich verheiratet und mit 28 Jahren hatte ich drei Töchter. Ih war eine gute Hausfrau und Mutter. Kochen, Waschen, Hausaufgaben mit den Kindern, kutschierte alle zu den Freizeitaktivitäten und, und und. Abends dann Befriedigung des Ehemanns. Mit 37 Jahren war ich am Ende. Drei Selbstmordversuche zeigten meine Verzweiflung. Geändert haben sie an meiner ehelichen Einöde nichts. Ich rettete mich durch Scheidung, lernte mit Feuereifer und fand einen interessanten, mich fordernden Beruf.Unterstuetzung gab mir eine neue Freundin. Die Rechnung fuer 17 Jahre ehelicher Vergewaltigung kam in Form eines Koma in dem eine meiner drei Töchter neben meinem Bett sass. Das folgende Jahr verbrachte ich im Krankenhaus und erholte mich langsam von einer fast ganzseitigen Lähmung, Verlust meiner Muttersprache und meiner Erinnerung. Halbwegs wieder intakt, bekam ich Multiple Sklerose. Nach einem langjährigen Versuch Kindern in einem Kuenstlerdorf Sport beizubringen, habe ich einen idyllischen Restbauernhof gekauft und ein Hotel fuer Hunde aufgemacht. Das wurde der grösste und erfolgreichste Spass in meinem Leben. Inzwischen fand ich in Finnland ein traumhaftes Zuhause. Auf 50 000 qm konnen wir und unsere Hunde so frei leben, wie wir es uns erträumt hatten. Mir hat die MS inzwischen einen elektrischen Rollstuhl beschert, was der Mobilität ganz neue Dimensionen gibt. Meine Gedanken habe ich hier teils in Reimen, teils in Prosa aufgeschrieben. Viel Spass beim Lesen.
Dieser Beitrag wurde unter Austellungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s